X

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, um die Details dieser Tour anzusehen

Ihre Email-Adresse und persönliche Daten werden von uns ausschließlich für den Versand von Newslettern verwendet, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich abzumelden. CNIL

X

Abonnement

Abonnieren Sie sich zur "Fotos / Videos" Rubrik. Sie werden eine E-Mail erhalten, sobald eine neue Foto oder Video Album veröffentlich wird.

Ich bin an den folgenden Fotos/Videos Alben interessiert:

CNIL
X

Identifizierung

Geben Sie zum Anmelden Ihren Passwort ein

Passwort vergessen
Sie haben noch keinen « My Bike Frankreich » Kundenkonto? ? Bitte hier klicken "Verbindung" hier rechts um Ihr eigenes Konto zu eröffnen.
CNIL

Was ist My Bike Frankreich ?

"My Bike Frankreich" ist ein Kundenkonto wo Sie :
  • Ihre Persönliche Daten aktualisieren können
  • Informationen über Ihre gebuchte Reisen ansehen können
  • Ihre Rechnungen zahlen können
  • Fotoalben von Ihrer Reise erstellen können
X

Passwort vergessen

Tippen Sie Ihre E-mail ein, wir werden Ihnen einen neuen Passport schicken.

CNIL
X

Verbindung

Bitte das folgende Formular ausfüllen um Ihr Benutzerkonto zu erstellen

CNIL

Was ist My Bike Frankreich ?

"My Bike Frankreich" ist ein Kundenkonto wo Sie :
  • Ihre Persönliche Daten aktualisieren können
  • Informationen über Ihre gebuchte Reisen ansehen können
  • Ihre Rechnungen zahlen können
  • Fotoalben von Ihrer Reise erstellen können
X

Suchen

Suchbegriffe eintragen.

Setzen Sie ein Pluszeichen '+' vor die Wörter, die Sie unbedingt ansehen wollen. Im Gegensatz, setzen Sie ein Minuszeichen '-' vor die Wörter, die Sie ausschließen wollen. Zum Beispiel : Provence +Rennrad -Nizza

X
Sitemap ansehen
X

Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.


Telefonnummer : +33 458 140 445
X

Kontaktformular

Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.

Mittleilung senden

Ref CN24

Trekkingrad FranceSÜDLICHES LANGUEDOC: KANÄLE UND ME(H)R Eine sanfte Radtour entlang der Kanäle Robine und Midi mit viel Kultur

Die Region des Languedoc und allen voran sein berühmter Canal du Midi versprühen eine ganz besondere Anziehungskraft. Das berühmte Douceur de vivre, die französische Version des italienischen Dolce Vita. Vom Mittelmeer südlich von Narbonne aus führt uns diese Radtour sanft in Richtung Sète, kleine Hafenstadt zwischen Lagune von Thau und Mittelmeer. Vorbei an Schleusen und Brücken radeln wir entlang der historischen Kanäle von Robine und Midi, die einen perfekten roten Faden für unsere Reise bilden. Wir fahren zuerst den Canal de la Robine hinauf in Richtung Norden. Er verbindet das Mittelmeer mit dem Fluss Aude, der in den Pyrenäen entspringt. Kurz hinter Narbonne erreichen wir dann den berühmten, 350 Jahre alten Canal du Midi. Es geht vorbei an der berühmten Schleusenanlage von Fonséranne und durch die mittelalterliche Stadt von Béziers mit seinen beeindruckenden Baudenkmälern. Schliesslich erreichen wir das Pays de Thau und seinen gleichnamigen Etang, eine 18 km langen, natürlichen Lagune. Die malerischen Hafenstadt Sète liegt an seinem östlichen Ufer auf einer Nehrung. Sie ist Endstation unserer Radreise und Heimatstadt des berühmten französischen Chansonniers Georges Brassens.

Selbstgeführte Tour : ab 175€ - Details Dauer : 3 oder 4 Tage | Levels : Zufriedenheit der Reisenden : - 0 bewertung
0033 458 140 445 Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.
diese Tour buchen
Konditionslevel :  

Diese Tour ist für E-Bikes geeignet

Höhepunkte

  • Wunderschöne Route, die mit Varianten abseits des Kanals für Abwechslung sorgt
  • Die Landschaften Südfrankreichs, die Schleusen und Brücken sowie Kanalboote auf unserem Weg
  • Machen Sie in Narbonne und Béziers für Stadtbesichtigungen halt: Es lohnt sich.
  • Die Radwanderreise endet am Mittelmeer, immer ein tolles und motivierendes Ziel

Tourbeschreibung

Bemerkungen

  • Besonders für Familien geeignet
  • Auch für E-Bikes geeignet
  • Auch als geführte Tour buchbar
  • Auch als 7 tägige Tour verfügbar
  • Für ein individuelles Gruppenangebot kontaktieren Sie uns bitte direkt

Tag 1: Port la Nouvelle - Narbonne

Tourstart: Treffpunkt mit dem Gepäcktransport am Bahnhof von Narbonne an Tag 1 um 10 Uhr morgens. Auf Wunsch können wir für Sie ein Hotel für die Nacht vor dem Tourstart reservieren.

Wir verlassen Narbonne mit dem Zug und befinden uns schon bald in Port la Nouvelle, direkt am Mittelmeer. Das Küstendorf ist die historische maritime Pforte zum Katharerland und der Endpunkt des nur 32 km langen Canal de la Robine, der den Canal du Midi mit dem Meer verbindet. Unser erster Radtag folgt dem Kanal, der sich seinen Weg zwischen Küste und den vielen Lagunen in Richtung Narbonne bahnt. Die Lagunen Etang de la Berre und Etang de l'Ayrolle schaffen eine ganz besondere Atmosphäre. Optional können wir den Weg der Salzmarschen und Lagunen einschlage, der uns zur kleinen Stadt Gruissan und ihrem alten Schloss führt. Bald darauf haben wir dann wieder festen Boden unter den Füssen und erreichen wieder Narbonne, wo wir die Nacht im Hotel verbringen. Hinweis: Wenn Sie in guter Verfassung sind, können Sie auf von Port la Nouvelle aus auch das afrikanische Reservat von Sigean besuchen.

Distanz: ca. 35 km

  • kann um ca. 12 km verkürzt werden
  • Optional: Hin-und-zurück zum Afrikanischen Reservat von Sigean, + 22 km
Tag 2: Narbonne - Capestang

Für die 3-tägige Tour ist dies die erste Etappe.

Narbonne war in der Antike die Hauptstadt der Provinz. Eine Besichtigung der Altstadt ist lohnenswert: Die Gewölbe der gotischen Kathedrale Saint Just (XIII. Jahrhundert) gehören mit 41 m Höhe zu den höchsten in Frankreich. Mehrere archäologische Stätten grenzen daran und haben dazu geführt, dass der gesamte Komplez unter Denkmalschutz gestellt wurde. Der Archeveques-Palast (Rathaus) oder die Überreste der Via Domitia erinnern an die reiche Vergangenheit der Stadt. Im Herzen von Narbonne fließt der Canal de la Robine. Er ermöglicht es den Schiffen, von hier über den Canal du Midi in den Atlantik zu gelangen.

Unsere heutige Etappe führt uns in Richtung Norden, weiter entlang des Canal de la Robine. Vorbei am malerischen Dorf von Cuxac d'Aude nähern wir uns dem Canal du Midi, den wir schliesslich in Argeliers erreichen. Mögliche Besichtigung des Amphoralis-Museums (Museum der gallo-römischen Töpferkunst). Der berühmte Canal du Midi, der Toulouse mit Sète verbindet, ist ein beeindruckendes historisches aber vor allem geniales Bauwerk. Dank des Canal de la Garonne, welcher Toulouse mit Bordeaux verbindet, ist der Canal du Midi nicht weniger als das fehlende Glied, das das Mittelmeer mit dem Atlantik verbindet. Wir folgen seinen Schleifen heute bis nach Capestang ankommt, wo wir die Nacht in einem Gästezimmer verbringen.

Distanz: ca. 32 km

  • Optional: Schleife Le Somail und Mirepeisset, + 8 km
Tag 3: Capestang – Vias

Zurück zum Canal du Midi nach dem Frühstück. Nach wenigen Kilometern bietet sich der Besuch des Oppidums von Ensérune an (herrliche archäologische Stätte), an dessen Fuß der in den Fels gegrabene Malpas-Tunnel des Kanals hindurchführt. Kurz darauf erreichen wir Beziers, den Geburtsort des Schöpfers des Kanals Pierre-Paul de Riquet. Auf den letzten Kilometern kommen wir an der Schleusenalage von Fonséranne vorbei, zweifellos eines der berühmtesten Bauwerke des Kanals. Hier wurden 9 Schleusen so angelegt, dass die Kähne einen Höhenunterschied von mehr als 20 Meter überwinden können. Ein echtes Highlight dieser Tour. Auf unserer Strecke umfahren wir dann Beziers im Süden und folgen dann dem Kanal bis zur kleinen Stadt Vias. Übernachtung im Hotel. Wir können das nahe Meer bereits spüren.

Distanz: ca. 48 km

Tag 4: Vias – Sète

Start in die letzte Etappe, wir nehmen Kurs auf das Meer. Vergessen Sie Ihre Badekleidung nicht. Hinter Vias verläuft der Kanal der Mittelmeerküste entlang, bevor er sich auf der Landzunge, die die Lagune von Thau vom Meer trennt, verläuft. Dann befinden wir uns auch schon auf der letzten Geraden in Richtung Sète (wörtlich und im übertragenen Sinne). Der Radweg begleitet uns entlang der kilometerlangen Sandstrände bis in den Hafen von Sète, mitten in der Stadt. Die belebten Strassen rund um den Hafen sind ideal, um bei einem Meeresfrüchten auf den erfolgreichen Abschluss der Tour anzustossen.

Distanz: ca. 38 km

Ende der Tour: Die Tour endet am Bahnhof von Sète am Nachmittag. Auf Wunsch können wir für sie eine zusätzliche Nacht vor Ort buchen. Rückfahrt nach Narbonne/Port la Nouvelle mit dem Regionalzug möglich (Fahrradmitnahme kostenlos, ca. 40 min. Fahrtzeit).

Angegebene Streckenlängen und Höhenunterschiede dienen der Orientierung und können aufgrund lokaler Bedingungen modifiziert werden.

Programm (3 Tage)

Gleiches Programm wie die 4-tägige Version (siehe oben), jedoch ohne die erste Etappe Port-la-Nouvelle - Narbonne.

Bilder und Videos zu dieser Tour

Möchten Sie mehr Eindrücke von dieser Tour bekommen? In unserer Mediengalerie können Sie sich Fotos und Videos aus der Region ansehen.

Diese Tour hat noch keine Note bekommen.