X

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, um die Details dieser Tour anzusehen

Ihre Email-Adresse und persönliche Daten werden von uns ausschließlich für den Versand von Newslettern verwendet, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich abzumelden. CNIL

X

Abonnement

Abonnieren Sie sich zur "Fotos / Videos" Rubrik. Sie werden eine E-Mail erhalten, sobald eine neue Foto oder Video Album veröffentlich wird.

Ich bin an den folgenden Fotos/Videos Alben interessiert:

CNIL
X

Identifizierung

Geben Sie zum Anmelden Ihren Passwort ein

Passwort vergessen
Sie haben noch keinen « My Bike Frankreich » Kundenkonto? ? Bitte hier klicken "Verbindung" hier rechts um Ihr eigenes Konto zu eröffnen.
CNIL

Was ist My Bike Frankreich ?

"My Bike Frankreich" ist ein Kundenkonto wo Sie :
  • Ihre Persönliche Daten aktualisieren können
  • Informationen über Ihre gebuchte Reisen ansehen können
  • Ihre Rechnungen zahlen können
  • Fotoalben von Ihrer Reise erstellen können
X

Passwort vergessen

Tippen Sie Ihre E-mail ein, wir werden Ihnen einen neuen Passport schicken.

CNIL
X

Verbindung

Bitte das folgende Formular ausfüllen um Ihr Benutzerkonto zu erstellen

CNIL

Was ist My Bike Frankreich ?

"My Bike Frankreich" ist ein Kundenkonto wo Sie :
  • Ihre Persönliche Daten aktualisieren können
  • Informationen über Ihre gebuchte Reisen ansehen können
  • Ihre Rechnungen zahlen können
  • Fotoalben von Ihrer Reise erstellen können
X

Suchen

Suchbegriffe eintragen.

Setzen Sie ein Pluszeichen '+' vor die Wörter, die Sie unbedingt ansehen wollen. Im Gegensatz, setzen Sie ein Minuszeichen '-' vor die Wörter, die Sie ausschließen wollen. Zum Beispiel : Provence +Rennrad -Nizza

X
Sitemap ansehen
X

Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.


Telefonnummer : +33 458 140 445
X

Kontaktformular

Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.

Mittleilung senden

Ref CN34

Trekkingrad FranceBERGE UND SCHLUCHTEN DER ARDECHE Radwanderreise durch wilde Schluchten, Karstplateaus und die hügelige Bergwelt der Ardèche

Diese Radreise führt Sie ins Herz des Départements Ardèche, das mit seinem einmaligen Landschaftsbild aus beeindruckenden Schluchten, Karstplateaus und hügeliger Bergwelt ein Paradies für Naturbegeisterte ist. Von den berühmten Gorges de l’Ardèche über den Felsbogen des Pont d’Arc und die Rekonstruktion der Chauvet-Höhle bis hin zum authentischen Hinterland des regionalen Naturparks der Monts d’Ardèche mit seinen typischen Dörfern, Burgen und Wäldern bietet diese 7-tägige Radwanderreise eine Fülle von unvergesslichen und genussvollen Momenten für Radlerinnen und Radler.

Selbstgeführte Tour : ab 555€ - Details Dauer : 7 Tage | Levels : Zufriedenheit der Reisenden : - 0 bewertung
0033 458 140 445 Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.
diese Tour buchen
Konditionslevel :   Konditionslevel :   Konditionslevel :  

Diese Tour ist für E-Bikes geeignet

Höhepunkte

  • Die Schluchten der Ardèche und der berühmte Naturfelsbogen des Vallon Pont d'Arc
  • Die Rekonstruktion der Chauvet-Höhle, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört
  • Die Authentizität der Ardèche: ihre malerischen und denkmalgeschützten Dörfer, ihre Märkte und ihr Terroir, einschließlich der Esskastanienwälder
  • Die wilden Reliefs des Naturparks der Monts d'Ardèche

Tourbeschreibung

Bemerkungen

  • Speziell für E-Bikes konzipiert: Geniessen Sie die atemberaubenden Reliefs der Ardèche in vollen Zügen (E-Bike Verleih möglich)
  • Diese Tour wird auf 3 Anforderungsniveaus angeboten: V1 = 1 Rad, V2 = 2 Räder, V3 = 3 Räder
  • Auf Anfrage machen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot für Gruppen und Familien.
  • Anmerkung: Alle unsere Radwanderreisen sind E-Bike-tauglich. Abhängig von Ihrer körperlichen Fitness und Ihren Wünschen können Sie ein klassisches Trekkingrad oder ein E-Bike benutzen.

Tag 1: Maison Neuve – Vallon Pont d'Arc

Tourstart: Treffpunkt mit dem Gepäcktransport ist an Tag in Maison Neuve um 9 Uhr morgens. Auf Wunsch können wir für Sie ein Hotel für die Vornacht reservieren.

Wir starten von Maison Neuve aus, überqueren den Wildfluss Chassezac und erreichen die Gorges de l’Ardèche am Ende des Tages. Wir tauchen ein in die südliche Ardèche mit ihren sanft geschwungenen Hügeln, Feldern, Weinbergen und der Garrigue (provenzalisches Buschland). Die erste Schwierigkeit erreichen wir am Serre-Pass mit seinen bewaldeten Hängen. Wir durchqueren eine Reihe von kleinen Dörfern aus urigen Steinhäusern, die sehr gut die historische Baukultur dieser Region wiederspiegeln. In Salavas machen Sie einen kleinen Abstecher zu einer archäologischen Stätte des Mittelalters; ein Vorgeschmack auf die prähistorischen Stätten, die diese Region noch zu bieten hat und die von der frühzeitlichen menschlichen Besiedlung der Ardèche zeugen. Am Ende des Tages erreichen Sie Ihr Etappenziel Vallon Pont d'Arc. Der Ort ist benannt nach dem spektakulären Pont d’Arc, einem 60 m hohen Natursteinbogen, der das Eingangstor für die 30 km langen Gorges de l’Ardèche bildet. Diese sind ein Naturschutzgebiet und gleichzeitig ein Mekka des Kanusports. Ganz in der Nähe befindet sich auch die berühmte Chauvet-Höhle mit den weltweit ältesten Felsmalereien und Gravuren (UNESCO-Weltkulturerbe). 2015 wurde ihre spektakuläre Rekonstruktion offiziell eröffnet.

  • Niveau 1: ca. 30 km und ca. 450 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 2: ca. 35 km und ca. 500 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 3: ca. 45 km und ca. 600 m positive Höhendifferenz
Tag 2: Vallon Pont d'Arc - Vallon Pont d'Arc (Schleife: Gorges de l'Ardèche, Pont d'Arc und Chauvet Höhle)

Die Gegend um Vallon Pont d'Arc bietet soviel zu sehen, dass wir hier einen Tag zum Genießen brauchen! Wir beginnen mit dem, was die Ardèche touristisch bekannt gemacht hat: Ihre Schlucht und der Natursteinbogen Pont d’Arc, geduldig von den Wassern über 500 000 Jahre in den Kalkstein geschnitzt. Während der Durchfahrt der Schlucht erwarten uns immer wieder Ausblicke auf die beeindruckenden Mäander. Wir gewinnen nach und nach an Höhe und erreichen schließlich ein Karstplateau, das von Eichen, Thymian und Bohnenkraut bewachsen ist. Auf dem Weg bieten sich viele Möglichkeiten zu Besichtigungen, vor allem die der Rekonstruktion der Chauvet-Höhle. Für Wassersportfreunde kann der Tag auch dazu dienen, die Kanuabfahrt auf der Ardèche zu machen. In jeden Fall erwarten uns die Café-Terrassen in Vallon Pont d'Arc am späten Nachmittag für den Apéritif.

  • Niveau 1: ca. 30 km und ca. 550 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 2: ca. 45 km und ca. 750 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 3: ca. 60 km und ca. 1000 m positive Höhendifferenz
Tag 3: Vallon Pont d'Arc – Vals les bains

Wir verlassen Vallont Pont d’Arc und sein kulturelles Erbe und fahre in Richtung Norden, ins Herz der Ardèche. Wir entdecken malerische Dörfer, die zu schönsten in ganz Frankreich zählen. Das Rezept für ihren Charme: ihre Abgelegenheit, die engen Gassen gesäumt von urigen Natursteinhäusern in perfektem Zustand, überragt von Kalksteinfelsen und umspielt von Wildbächen mit kristallklarem Wasser. Das i-Tüpfelchen sind die vielen natürlichen Bademöglichkeiten, die sich Ihnen bieten: ob entlang der Ardèche, La Ligne oder La Baume, all diese Flüsse haben Rillen und Becken (vasques) in den allgegenwärtigen Kalkstein gegraben, in denen Sie sich enstpannen und erfrischen können. Am Ende dieses Tages erreichen Sie Vals les Bains, ein hübscher kleiner Kurort, der für sein prickelndes Mineralwasser bekannt ist und sicher nach dem Tag im Sattel willkommen ist.

  • Niveau 1: ca. 40 km und ca. 550 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 2: ca. 50 km und ca. 950 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 3: ca. 65 km und ca. 1200 m positive Höhendifferenz
Tag 4: Vals les bains – Antraigues sur Volane

Heute ändern sich Klima und Landschaft. Sie fahren von der südlichen Ardèche in die nördliche Ardèche, die sich uns vor allem bergiger präsentieren wird. Gerüche und Farben ändern sich, und wir erreichen den Naturpark der Monts d'Ardèche, der sich über knapp 2300 km2 erstreckt. Die Region, sowohl Naturraum als auch Kulturlandschaft, hat eine starke Identität für welche die Kastanienkultur emblematisch ist. Im Tagesverlauf erwarten uns einige Anstiege an den Ausläufern des Hochplateaus. Erste Schwierigkeit ist der Anstieg in Richtung Col de Vals... mit jedem Pedaltritt wird die Aussicht schöner! Im Sandron-Tal in einer üppig bewaldeten Landschaft geht es von Weiler zu Weiler bergauf. Weiter geht es an den Bergflanken des Craux-Vulkans. Die ganze Region war einst das Zentrum intensiver vulkanischer Aktivität, von denen wir heute nur noch die Überreste bestaunen. Am Ende des Tages erreichen wir das malerische Dorf Antraigues sur Volane, dessen Dorfplatz durch die endlosen Petanque-Partien von Jean Ferrat (berühmter franz. Sänger) und seinen Freunden bekannt wurde. Sein berühmtes Lied "La montagne" bezieht sich direkt auf die umliegenden Landschaften bezieht. Nacht im Hotel im Dorfzentrum.

  • Niveau 1: ca. 25 km und ca. 550 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 2: ca. 45 km und ca. 950 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 3: ca. 60 km und ca. 1200 m positive Höhendifferenz
Tag 5: Antraigues sur Volane – Meyras

Wir verlassen heute Morgen Antraigues nicht, ohne uns die unzähligen in Stein gemeißelten Gesichter anzusehen, die hier und da im ganzen Dorf verteilt sind. Nach kurzer Abfhart überqueren wir die Volane und befinden uns im ersten Anstieg des Tages. Die Allgegenwart der Kastanien zeigt den Kastanienkult in der Region. Der so genannte "Arbre à pain" (zu dt. Brotbaum) war einst das wichtigste Lebensmittel, dank der ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Kastanienmehl. Auf dem Pass angekommen erkennen wir den „Schnitt von Aizac“, einem alten Krater, der nach Nordwesten offen ist und nun von Vegetation bedeckt ist. Über die Abfahrt ins Bourges-Tal erreichen wir das hübsche mittelalterliche Dorf Meyras, wo wir übernachten.

  • Niveau 1: ca. 20 km und ca. 450 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 2: ca. 30 km und ca. 550 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 3: ca. 40 km und ca. 1000 m positive Höhendifferenz
Tag 6: Meyras – Rocles

Wir verlassen Meyras und überqueren die Ardèche. Wir erreichen das Dorf Jaujac, das neben seinem schönen Dorfplatz und Lage vor allem für seine säulenförmigen Basaltabsonderungen („Orgeln“) entlang des Lignon bekannt ist, die zu den schönsten Europas zählen. Danach geht es hinauf auf den Col de la croix Millet. Auf dem Gipfel erwartet uns eine Panoramaaussicht und es herrscht Hochgebirgsatmosphäre. Nach einer kleinen Pause fahren wir auf schmalen Straßen weiter nach Largentière. Als ehemaliges Eigentum der Bischöfe von Vivier, der Barone von Largentière, bietet die befestigte Stadt ein bemerkenswertes architektonisches Erbe. Auf reizvoller Strecke entlang der klaren Wasser des Roubreau geht es gegen Ende des Tages in Richtung unserer Unterkunft auf dem Land.

  • Niveau 1: ca. 35 km und ca. 700 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 2: ca. 45 km und ca. 900 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 3: ca. 55 km und ca. 1300 m positive Höhendifferenz
Tag 7: Rocles – Maison Neuve

Letzter Radtag unserer Runde in der Ardèche: Er beginnt ruhig entlang der Salindres und den Ufern der Baume, deren Schlucht wir durchfahren. Hier bieten sich uns zwei Möglichkeiten: Entweder wir verlängern den Aufenthalt in der bergigen Atmosphäre der letzten Tage bis hin zum östlichen Ausläufer der Cevennes, dem Bergkamm Vivarais Cévenol. Oder aber wir folgen der Baume in Richtung der hügeligen Weinberge der Ardèche. Obgleich dieses Terroir wenig bekannt ist bauen die Winzer hier eine seltene und alte Sorte auf den Faÿsses an: der Chatus. Die Faÿsses sind Terrassen aus Sandstein, die seit Generationen gebaut und gepflegt werden. Die Rebsorte ist nicht die einzige Kultur, die von diesen Bauwerken profitiert; auch Oliven werden hier angebaut. Zum Abschluss des Tages kehren wir wieder in die uns bekannte Garrigue-Landschaft in der Nähe der Schlucht des Chassezac zurück. Kurz darauf erreichen wir wieder Maison Neuve, wo wir unsere Radreise in unserer Unterkunft ausklingen lassen können.

  • Niveau 1: ca. 45 km und ca. 650 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 2: ca. 55 km und ca. 850 m positive Höhendifferenz
  • Niveau 3: ca. 70 km und ca. 1050 m positive Höhendifferenz

Ende der Tour: Die Tour endet in Maison Neuve am späten Nachmittag.  Auf Wunsch können wir für sie eine zusätzliche Nacht vor Ort buchen.

Angegebene Streckenlängen und Höhenunterschiede dienen der Orientierung und können aufgrund lokaler Bedingungen modifiziert werden.

Bilder und Videos zu dieser Radreise

Möchten Sie mehr Eindrücke von dieser Tour bekommen? In unserer Mediengalerie können Sie sich Fotos und Videos aus der Region ansehen.

Diese Tour hat noch keine Note bekommen.