X

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, um die Details dieser Tour anzusehen

Ihre Email-Adresse und persönliche Daten werden von uns ausschließlich für den Versand von Newslettern verwendet, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich abzumelden. CNIL

X

Abonnement

Abonnieren Sie sich zur "Fotos / Videos" Rubrik. Sie werden eine E-Mail erhalten, sobald eine neue Foto oder Video Album veröffentlich wird.

Ich bin an den folgenden Fotos/Videos Alben interessiert:

CNIL
X

Identifizierung

Geben Sie zum Anmelden Ihren Passwort ein

Passwort vergessen
Sie haben noch keinen « My Bike Frankreich » Kundenkonto? ? Bitte hier klicken "Verbindung" hier rechts um Ihr eigenes Konto zu eröffnen.
CNIL

Was ist My Bike Frankreich ?

"My Bike Frankreich" ist ein Kundenkonto wo Sie :
  • Ihre Persönliche Daten aktualisieren können
  • Informationen über Ihre gebuchte Reisen ansehen können
  • Ihre Rechnungen zahlen können
  • Fotoalben von Ihrer Reise erstellen können
X

Passwort vergessen

Tippen Sie Ihre E-mail ein, wir werden Ihnen einen neuen Passport schicken.

CNIL
X

Verbindung

Bitte das folgende Formular ausfüllen um Ihr Benutzerkonto zu erstellen

CNIL

Was ist My Bike Frankreich ?

"My Bike Frankreich" ist ein Kundenkonto wo Sie :
  • Ihre Persönliche Daten aktualisieren können
  • Informationen über Ihre gebuchte Reisen ansehen können
  • Ihre Rechnungen zahlen können
  • Fotoalben von Ihrer Reise erstellen können
X

Suchen

Suchbegriffe eintragen.

Setzen Sie ein Pluszeichen '+' vor die Wörter, die Sie unbedingt ansehen wollen. Im Gegensatz, setzen Sie ein Minuszeichen '-' vor die Wörter, die Sie ausschließen wollen. Zum Beispiel : Provence +Rennrad -Nizza

X
Sitemap ansehen
X

Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.


Telefonnummer : +33 458 140 445
X

Kontaktformular

Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.

Mittleilung senden

Ref CY7J

Mountainbike FranceSEEALPEN-CROSS: BARCELONNETTE - NIZZA V3 In 7 Tagen auf atemberaubenden Trails durch die Seealpen

Diese Tour führt uns auf wunderschönen Trails von Barcelonnette nach Nizza durch die Bergwelt der Seealpen und des Mercantour-Nationalparks mit seinen felsigen Gipfeln, hochalpinen Wiesen und Lärchenwäldern. Wir streifen in ständigem Auf und Ab durch die Täler des Haut-Verdon, Cians und Tinée und geniessen die Sonne auf den besten Trails der Südalpen. Dieses Gebiet ist ein Mountainbike-Paradies mit Trailabfahrten in Überlänge, die sich durch rote und graue Mergel, Bergwiesen und dichte Wälder schlängeln. Mit etwas Glück treffen wir auf Spuren der Wölfe, die seit den 90er Jahren in der Gegend wieder heimisch geworden sind. Von Colmiane aus fahren wir in Richtung Süden nach Nizza auf der Route der berühmten Transvésubienne (MTB-Langstreckenrennen) und genießen den Panoramablick vom Gipfel des Brec d'Utelle. Wohlverdiente Ankunft in Nizza, am Mittelmeer, nach 7 anstrengenden aber legendären Tagen.

geführt : ab 965€ - Detailsindividuell : ab 835€ - Details Dauer : 7 Tage | Levels : Zufriedenheit der Reisenden : - 0 bewertung
0033 458 140 445 Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen und Beratung zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.
diese Tour buchen
Konditionslevel :   Fahrtechnik Level :  

Höhepunkte

  • Trails, Trails, Trails, wohin das Auge reicht
  • Wunderschöne, wilde Landschaften am Rande des Mercantour Nationalparks
  • Ein letzter Abschnitt auf der Strecke des berühmten MTB-Rennens Transvésubienne
  • Bergdorfidyll mit starkem provenzalischem Flair
  • Wilde, kristallklare Flüsse, die nach einem langen Tag im Sattel ein willkommenes Bad bieten

Tourbeschreibung

Bemerkungen

  • Für Gruppenangebote kontaktieren Sie uns bitte direkt.
  • Auch als selbstgeführte Tour buchbar.
  • Diese Tour entspricht Teil 3 der grossen MTB-Alpenquerung: Teil 1 Chamonix - Bardonecchia, Teil 2 Bardonecchia - Barcelonnette, Teil 3 Barcelonnette - Nice

Tag 1: Barcelonnette – Col d'Allos

Tourstart: Treffpunkt mit der Gruppe und MTB-Guide ist um 10 Uhr am Busbahnhof von Barcelonnette.

Wenn Sie mit dem Pkw anreisen empfehlen wir Ihnen, Ihr Fahrzeug am ersten Tag in Digne-les-Bains abzustellen. Von dort nehmen Sie den Bus Digne-les-Bains - Barcelonnette. Am Ende der Tour können Sie dann mit dem Bus von Nizza nach Digne-les-Bains fahren (hierzu muss allerdings Ihr MTB in einer Transporttasche verpackt werden). Siehe auch praktische Informationen zu dieser Tour.

Am ersten Tag unserer Tour geht es erst einmal - wider Erwarten - bergauf. Es gilt, das wunderschön-wilde Ubaye-Tal zu verlassen. Dafür kurbeln wir sich windende Waldwege und Trails hinauf, die uns zu einem der großen Alpenübergänge der Südalpen führen. Die Strecke ist abwechslungsreich und mehr als die Hälfte des Anstiegs erfolgt auf den von Vélorizons so geschätzten Singletrails, zunächst an den Ufern der Ubaye und dann des Bachelards. Zuerst führt uns die Auffahrt über einen Forstweg ins Skigebiet Pra-Loup, das im Sommer wie ausgestorben wirkt. Während der anstregenden Trailauffahrt zum Col des Thuiles im Anschluss tauchen wir ein in die Magie der Lärchenwälder. Zum Schluss wartet eine 30-minütige Schiebe- bzw. Tragepassage auf uns. Umgeben von kleinen Berghütten erreichen wir die Almetage der Südalpen, mit den für sie so typischen Schaf- und Ziegenherden. Auf der folgenden Querung bieten sich zum ersten Mal großartige Panoramas auf die Bergwelt des Mercantour-Nationalparks (kurzer Trageabschnitt ca. 15 min.). Wir erreichen wenig später einen prächtigen Grat, der das Ubaye-Tal vom Haut-Verdon trennt. Berge, so weit das Auge reicht... Über einen schönen Trail fahren wir dann ab bis zum Allos-Pass, wo wir in einer Hütte vor den Toren des Nationalparks übernachten.

Tageskilometer: ca. 30
Höhenmeter positiv: ca. 1600

Tag 2: Col d'Allos – Entraunes

Die Anstrengungen von gestern werden schnell beim Start der heutigen Etappe vergessen sein: Zuerst queren wir über Bergwiesen vor der mineralisch geprägten Bergwelt. Dann folgt eine lange, sich windende Trailabfahrt hinunter in die Lärchenwälder, die das Dorf Allos umgeben. Das Abfahrtsvergnügen ist noch nicht ganz verflogen, schon befinden wir uns im ersten Anstieg des Tages hinauf auf den Bergkamm von Autapie (ca. 1000 Höhenmeter). Auch hier erwartet uns ein schönes Panorama auf die umliegenden 2000er. Auf beiden Seiten die tief eingeschnittenen Täler von Haut-Verdon und La Chasse. Die folgende Abfahrt führt uns nach Colmars, eine alpine Kleinstadt mit seinen Befestigungsanlagen und mittelalterlichen Gassen. Von hier aus geht es hinauf auf den Col des Champs, zunächst auf schmaler Bergstraße durch Laub- und Nadelholzwälder, dann auf einem Forstweg, der sich im letzten Viertel zum einspurigen Trail wandelt. Wir landen auf einem riesigen und wilden Bergplateau. Spärlich trotzen hier ein paar Lärchen dem Wind. Letzte Abfahrt des Tages, teils technisch, teils flowig, hinab ins enge Tal von Entraunes. Übernachtung in einer Wanderherberge.

Tageskilometer: ca. 45
Höhenmeter positiv: ca. 1900

Tag 3: Entraunes – Châteauneuf d'Entraunes

Wir nutzen die Ruhe der ersten Morgenstunden und nehmen Kurs auf den Col des Trente Souches. Durch die Wipfel erhaschen wir schöne Blicke auf die steilen und zerklüfteten Hänge des Roche Grande (2752 m). Ein Trail führt uns durch Lärchenwälder stetig weiter bergauf. An einer Stelle wurde der Weg hier etwa fünfzig Meter lang in den Fels geschlagen. Den Col des Trente Souches erreichen wir erst nach einer 20 minütigen Tragepassage. Am Col betreten wir eine Welt aus gold-schimmerndern Almwiesen, die hier stark mit dem Grau der Mergel-Landschaft kontrastieren. Abfahrt über die Almwiesen zum verlorenen Weiler Les Tourres. Die vielen verlassenen Schafställe hier zeugen von der intensiven pastoralen Tätigkeit der Vergangenheit. Der Balkon-Single, der uns anschliessend zum Châteauneuf d'Entraunes führt, endet mit einem herrlichen Abschnitt durch die grauen Mergel, die so typisch für diese Gegend sind. Wir hängen daher noch eine Schleife durch diese kuriose Landschaft an, bevor wir unsere Wanderherberge für die Nacht erreichen.

Tageskilometer: ca. 35
Höhenmeter positiv: ca. 1300

Tag 4: Châteauneuf d'Entraunes – Les Launes

Heute morgen sollten wir vor Besteigen unseres Bikes hellwach sein: Ein Großteil der ersten Abfahrt ins Dorf Peone erfolgt nämlich auf technisch anspruchsvollen Singletrails. Von dort geht es dann hinauf nach Valberg, 3/4 der Strecke auf Asphalt (Wir haben keine Wahl!). Der letzte Teil führt uns durch eine ziemlich monotone Landschaft mit Blick auf das tiefe Tal der Tuebi. Von Valberg aus geht es weiter zum Bergkamm von Les Moulines, wo uns unsere Strecke über einen Grat mit vielen tollen Blicken auf die Seealpen führt. Vom Couillole-Pass schlängelt sich ein Trail über einen grünen Teppich durch traumhafte Lärchenwälder hinunter. Ein kleines Juwel. Abschluss des Tages in einer Wanderherberge im friedlichen Dorf Les Launes.

Tageskilometer: ca. 30
Höhenmeter positiv: ca. 1200

Tag 5: Les Launes – Saint Dalmas

Kleiner Morgenspaziergang in den Gassen von Beuil. Es riecht nach Süden... Oberhalb der wilden Tinée fahren wir zunächst von Dorf zu Dorf. Der Weg führt uns hinauf auf die abgerundeten Gipfel südlich des Col de la Couillole. Eine herrliche Almatmosphäre mit vielen Herden, die auf diesen goldgelben Flächen grasen. Vom Couillole-Pass erfolgt die Abfahrt ins Tinée-Tal. Vom Dorf Roubion aus führt uns ein traumhafter Trailabschnitt zu den überraschend roten Felsen des Bettes der Tinée hinab. Der folgende Anstieg in das hochgelegene Dorf Rimplas erfolgt auf einem Weg, der tief in die rote, fast violette Erde gegraben wurde. Verdienter Halt am Dorfbrunnen, bevor wir unseren letzten Anstieg des Tages zur Herberge in Saint Dalmas angehen.

Tageskilometer: ca. 40
Höhenmeter positiv: ca. 1600

Tag 6: Saint Dalmas – Utelle

Heute winden wir uns auf den Spuren der legendären "Transvésubienne", einem zuerst 1988 ausgerichteten MTB-Marathon-Rennen von Colmiane nach Nizza durch das Hinterland der Côte d'Azur. Hierzu müssen wir allerdings erst die Passhöhe von La Colmiane erreichen. Die Passhöhe durchschneidet ebenjenes Gebirge, welches die Täler von Tinée und Vésubie voneinander trennt und dem wir nun bis nach Nizza folgen werden. Angenehme Singletrails erwarten uns sowohl im Auf- als auch im Abstieg. Die Aussicht über die Täler von Vésubie im Osten und Tinée im Westen ist herrlich. Im Norden ist noch immer der Alpenhauptkamm des Mercantour mit seinen hohen Gipfeln allgegenwärtig. Bis zum berühmten Brec d'Utelle (1604 m), dem markanten Gipfel der Region, sind die Singles relativ "flowy". Vom "Brec" aus wird es dann ruppiger, der Weg verblockter und steiniger. 100 % Konzentration sind bis zum Dorf von Utelle geboten, von dem wir in der Abfahrt einen sehr schönen Überblick bekommen. Kurze Kaffeepause im idyllischen Dorfzentrum und schon geht es weiter auf eine Schleife zur Madonna von Utelle, einer Kapelle und einem Pilgerort auf einem Bergrücken. Vom Gipfel aus sehen wir zum ersten Mal in der Ferne das Meer, das wir morgen am letzten Tag unserer Tour erreichen werden. Letzte Abfahrt des Tages durch eine Mergel-Landschaft zurück ins Dorf, wo wir in einer Wanderherberge übernachten.

Tageskilometer: ca. 40
Höhenmeter positiv: ca. 1600

Tag 7: Utelle – Nizza

Siebter und letzter Tag unserer Tour durch die Seealpen. Die Vorfreude auf das Meer und auf ein Essen in Strandnähe steigen. Wir starten mit einer recht technischen Abfahrt hinab ins Tal der Vésubie. Die Vegetation ist jetzt wirklich mediterran: See- und Aleppokiefern sind omnipräsent. Die Strecke wechselt zwischen schmalen Straßen und Wegen des Hinterlands und Trails, die uns am Fuße des Mount Cima und des Mont Chauve vorbeiführen. Allerletzte Trailabfahrt hinab nach Nizza und ans Meer. Nach der Fahrt durch die Stadt erreichen wir die berühmte englische Promenade und endlich den ersehnten Strand. Bleibt uns nur, den Sprung ins kalte Nass zu wagen, um die Ankunft und das Ende dieser einmaligen Tour zu feiern...

Tageskilometer: ca. 40
Höhenmeter positiv: ca. 1000

Ende der Tour: Die Tour endet gegen 15 Uhr in Nizza. Auf Wunsch können wir für sie eine zusätzliche Nacht vor Ort reservieren oder einen Rücktransfer nach Barcelonnette organisieren.

Angegebene Streckenlängen und Höhenunterschiede dienen der Orientierung und können aufgrund lokaler Bedingungen modifiziert werden.

Bilder und Videos zu dieser Tour

Möchten Sie mehr Eindrücke von dieser Tour bekommen? In unserer Mediengalerie können Sie sich Fotos und Videos aus der Region ansehen.

Diese Tour hat noch keine Note bekommen.