X

Bitte geben Sie uns Ihre Email-Adresse an, um die Details dieser Tour anzusehen.

Ihre Email-Adresse und persönliche Daten werden von uns ausschließlich für den Versand von Newslettern verwendet, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich abzumelden. Rechtliche Hinweise

X

Neu in unserer Online-Galerie

Verpassen Sie kein neues Album in unserer Online-Galerie mit unseren E-Mail-Benachrichtigungen. Sobald ein neues Foto- oder Video-Album veröffentlicht wird, erhalten Sie eine kurze E-Mail.

Ich bin an Fotos und Videos von Bike Frankreich zu folgenden Aktivitäten interessiert:

Rechtliche Hinweise
X

Mein Bike Frankreich-Benutzerkonto

Geben Sie bitte für die Anmeldung zu einem bestehenden Mein Bike Frankreich-Benutzerkonto Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.

Neues Passwort anfragen
Sie haben noch kein Konto? Profitieren Sie von den Vorteilen eines persönlichen Mein Bike Frankreich-Benutzerkontos mit einem Klick auf die Schaltfläche "Benutzerkonto anlegen" unten.
Rechtliche Hinweise

Alle Infos. Stets an einem Ort.

Mein Bike Frankreich ist Ihr Online-Benutzerkonto, mit dem Sie Ihre Buchungen bei uns einsehen können. Es erlaubt Ihnen jederzeit
  • den Status Ihrer Buchungen zu überprüfen und auf Ihre Reiseunterlagen zuzugreifen
  • Rechnungszahlungen zu tätigen
  • Ihre persönlichen Daten zu aktualisieren sowie
  • Fotoalben zu Ihrer Tour in unserer Online-Galerie zu veröffentlichen.
X

Neues Passwort anfragen

Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, geben Sie bitte nachfolgend Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken auf OK. Sie erhalten in den nächsten Minuten ein neues Passwort per E-Mail.

Rechtliche Hinweise
X

Benutzerkonto anlegen

Um Ihr Mein Bike Frankreich-Benutzerkonto anzulegen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.

Rechtliche Hinweise

Alle Infos. Stets an einem Ort.

Mein Bike Frankreich ist Ihr Online-Benutzerkonto, mit dem Sie Ihre Buchungen bei uns einsehen können. Es erlaubt Ihnen jederzeit
  • den Status Ihrer Buchungen zu überprüfen und auf Ihre Reiseunterlagen zuzugreifen
  • Rechnungszahlungen zu tätigen
  • Ihre persönlichen Daten zu aktualisieren sowie
  • Fotoalben zu Ihrer Tour in unserer Online-Galerie zu veröffentlichen.
X

Suchen

Suchbegriffe eintragen.

Setzen Sie ein Pluszeichen '+' vor die Wörter, die Sie unbedingt ansehen wollen. Im Gegensatz, setzen Sie ein Minuszeichen '-' vor die Wörter, die Sie ausschließen wollen. Zum Beispiel : Provence +Rennrad -Nizza

X
Sitemap ansehen
X

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern persönlich zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.


Unsere Hotline: +33 458 140 445
X

Ihre Anfrage

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern persönlich zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.

Nachrichtsenden

Rennrad France

Atlantik-Mittelmeer mit dem Rennrad: Unsere grosse Diagonale des französischen Südwestens (mit Begleitfahrzeug)Referenz CR35

Der ganze Rennrad-Charme des französischen Südwestens ist in dieser Tour vereint. Sie führt uns auf einer 750 km langen Diagonalen in 8 Tagen durch 6 Départements von der Atlantikküste ans Mittelmeer. Wir durchqueren eine ganze Reihe von Landstrichen, die mit ihren Weinbergen, mittelalterlichen Dörfern, Tälern und Schluchten allesamt die Attribute traumhaft, malerisch und einsam verdienen. Nach dem Start im alten Hafen von La Rochelle rollen wir auf der ersten Etappe durch die Charente und die Weinberge von Cognac ein. Mit den herrlichen Tälern, Burgen und Schlössern von Vézère und Dordogne wird es dann bei der Durchquerung des Périgord hügeliger. Nach unserem Halt im touristischen Rocamadour kommen spätestens im Lot-Tal unsere Bergfahrer das erste Mal auf Ihre Kosten. Mit Conques erwartet uns ein weiterer geschichtsträchtiger Etappenort mit viel mittelalterlichem Charme und Jakobswegatmosphäre, bevor uns die Überquerung der Grandes Causses und des Aveyron als letzte grosse Herausforderung auf dem Weg zum Mittelmeer erwartet. Die 3 letzten Etappen führen uns durch diese einmalige Landschaft aus bastionsartigen Hochplateaus und tief eingeschnittenen Schluchten: Tarn, Dourbie und der Cirque von Navacelles lassen unsere Rennradlerherzen höherschlagen. Am See von Salagou und Montpellier vorbei erreichen wir mit den letzten Kilometern die Landzunge von Sète - die Perle am Mittelmeer und Ziel dieser einzigartigen Fernfahrt.

Mit Begleitfahrzeug ab 1595€ - Details Dauer : 9 Tage | An­for­de­rungs­niveau(s) : Bewertung unserer Gäste : - 0 bewertung(en)
+33 458 140 445 Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern persönlich zur Verfügung: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder jederzeit per E-Mail.
diese Tourbuchen
Drucken
Tourbeschreibung als PDF herunterladen
Teilen
Ausdauer Niveau :   Ausdauer Niveau :   Ausdauer Niveau :  

Höhepunkte

  • Ständig wechselnde Landschaften auf dieser einzigartigen Rennrad-Diagonale durch Frankreichs Südwesten
  • Beeindruckende Täler und Schluchten entlang der Strecke: Charente, Vézère, Dordogne, Lot, Aveyron, Dourbie, Vis
  • Zahlreiche historische Städte und Dörfer entlang der Strecke: Sarlat, Rocamadour, Conques
  • Ein sanft von Tag zu Tag ansteigendes Anforderungsniveau
  • 3 Routenvarianten pro Tag (leicht bis herausfordernd)

Tourinfo


Anforderungsniveau

Garantiert stressfrei: Fahren Sie Ihr eigenes Tempo und wählen Sie jeden Tag zwischen drei (!) Routenoptionen mit un­ter­schied­li­chen An­for­de­rungs­niveaus. Entscheiden Sie spontan - je nach Kondition, Tagesform und Vorliebe - welche Route Sie am meisten anspricht.

Tag 0: Anreise nach La Rochelle

Individuelle Anreise oder Transfer mit unseren Begleitfahrzeug von Chambéry / Lyon (auf Anfrage). Auf Wunsch können wir für Sie eine Zusatznacht vor Tourstart in La Rochelle buchen.

Tag 1: La Rochelle – Cognac

Tourstart: Erster Tag dieser einzigartigen Rennrad-Diagonalen durch den sonnigen Südwesten Frankreichs vom Mittelmeer an den Atlantik! Wir verlassen die Türme und Arkaden im Hafen von La Rochelle und entdecken als erstes die liebliche Charente. Die ersten kleineren Bodenwellen erwarten uns in den Cognac-Weinbergen.

Highlights des Tages:

  • Tonnay Boutonne und seine Pforte aus dem 14. Jahrhundert (Niveau 1)
  • Rochefort und seine Corderie Royale (Niveau 2)
  • Brouage, die von Richelieu befestigte Stadt (17. Jh.) (Niveau 3)
  • Marennes und seine Austernzuchten (Niveau 3)
  • Die Ufer der Charentes und ihre Schlösser
  • Ankunft in der Region von Cognac mit seinen historischen Handelshäusern

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 90 km / 700 m
  • Niveau 2: ca. 110 km / 700 m
  • Niveau 3: ca. 160 km / 1000 m
Tag 2: Cognac – Nontron

Eine weitere Flachetappe zwischen dem Tal der Charente und dem regionalen Naturpark Périgord Limousin oder zwischen Weinbergen und Schlössern: Ihr Wahl!

Highlights des Tages:

  • Dolmen von Garde Epée (Niveau 2)
  • Die Schlösser von Pranzac, Bouteville und Montbron (Niveau 2)
  • Col du Chatain Besson (235 m)

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 100 km / 1000 m
  • Niveau 2: ca. 110 km / 1200 m
  • Niveau 3: ca. 140 km / 1700 m
Tag 3: Nontron – Thonac

Wir nähern uns heute dem Périgord und damit den Tälern von Vézère und Dordogne. Die Reliefs behalten uns die ersten Schwierigkeiten vor.

Highlights des Tages:

  • Die Burgen und Schlösser von Vau Goubert, Agonac, Ajat, Puy Robert und Losse (Niveau 1)
  • Der regionale Naturpark von Périgord-Limousin (Niveau 2)
  • Die Burgen und Schlösser von Cheylard, Falquette und des Evêques (Niveau 3)
  • Ankunft in der Nähe der prähistorischen Stätte von Lascaux (Besichtigung nach Voranmeldung möglich)
  • Die Ufer der Vézère

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 90 km / 1000 m
  • Niveau 2: ca. 115 km / 1300 m
  • Niveau 3: ca. 130 km / 1600 m
Tag 4: Thonac – Rocamadour

Zweiter Tag unserer Durchquerung des Périgord: Malerische Dörfer, Tal der Dordogne und eindrucksvolle Burgen, die es überblicken. Wir fahren in Richtung Causse du Quercy, und die Landschaft verändert sich mit jedem Pedaltritt.

Highlights des Tages:

  • Les Eyzies und seine Höhlen (Niveau 2 und 3)
  • Sarlat, mittelalterliche Stadt, regionale Hauptstadt der Trüffel und der Stopfleber
  • Die Bastide von Domme
  • Das Tal der Dordogne
  • Die Ankunft in Rocamadour, einem der schönsten Dörfer Frankreichs

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 90 km / 1400 m
  • Niveau 2: ca. 115 km / 1600 m
  • Niveau 3: ca. 130 km / 1900 m
Tag 5: Rocamadour – Figeac

Wie die Tour de France im Jahr 2022 starten wir heute in Rocamadour mit dem Ziel Conques, einem wichtigen Etappenort auf dem Jakobsweg (Via Podiensis). Wir nehmen zunächst Kurs auf Rouergue und überqueren die Causse de Quercy, und lassen uns dann vom Lot leiten. Bergfahrer kommen heute das erste Mal auf Ihre Kosten.

Highlights des Tages:

  • Start in Rocamadour, Etappenstadt der Tour de France 2022
  • Stippvisite auf dem Jakobsweg
  • Die Causse du Quercy, ihre Trockensteinmauern und Täler
  • Das malerisch-gewundene Tal des Lots
  • Das mittelalterliche Dorf von Saint Cirq Lapopie (Niveau 3)
  • Figeac und seine Fachwerkhäuser und gotischen Paläste

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 80 km / 900 m
  • Niveau 2: ca. 95 km / 1300 m
  • Niveau 3: ca. 130 km / 1600 m
Tag 6: Figeac – Rodez

Heute nehmen wir Kurs auf Süden in die Hauptstadt des Rouergue, Rodez, bevor wir über die Causse Comtal nach Millau am Fuße der Grands Causses gelangen.

Highlights des Tages:

  • Die Ufer des Lot-Tals
  • Conques, ein Dorf, das mit seiner romanischen Architektur zu den schönsten Frankreichs zählt und eine Etappenstadt auf dem Jakobsweg ist.
  • Die Abteikirche sainte Foy
  • Aveyron-Tal vor der Ankunft in Rodez (Niveau 2 und 3)
  • Rustikale Hochebenen im Rouergue

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 80 km / 1100 m
  • Niveau 2: ca. 105 km / 2100 m
  • Niveau 3: ca. 130 km / 2500 m
Tag 7: Rodez – Millau

Ein Tag zwischen dem Rouergue und dem Naturpark der Grandes Causses, bevor Sie Millau und sein Viadukt erreichen.

Highlights des Tages:

  • Das Schloss von Vézins
  • Ein Streifzug durch die Causse noir (Niveau 3).
  • Die Hochebene von Levezou (Niveau 2)
  • Das Schloss von Beauzély (Niveau 1 und 2)
  • Die Dörfer Pegayrols und Montjaux (Niveau 2).
  • Abstieg in die Schluchten des Tarn über den Pass von Saint Rome de Dolan, 909 m, (Niveau 3).
  • Passage am erhabenen Punkt oberhalb der Tarnschlucht (Niveau 3).
  • Das Viadukt von Millau (Niveau 1 und 2)

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 85 km / 1400 m
  • Niveau 2: ca. 105 km / 1500 m
  • Niveau 3: ca. 130 km / 2200 m
Tag 8: Millau – Lodève

Je nach gewähltem Niveau führt unsere heutige Route über die Causses oder bleibt im Tal. In jedem Fall gibt es eine Fülle von Aussichtspunkten und bemerkenswerten Orten, sowohl natürliche als auch von Menschenhand geschaffene.

Highlights des Tages:

  • Die Schluchten der Dourbie
  • Col de la Barrière 808 m
  • Die Causses de Campestre und Blandas (Cirque de Navacelles).
  • Belvédère de la Doline, Vis-Schlucht (Niveau 3)
  • Col de la Pierre Plantée 867 m (Niveau 2 und 3)
  • Col des Rhodes 922 m (Niveau 2 und 3)
  • Col de la Barrière 808 m (Niveau 2 und 3)
  • Col de Campviel 754 m (Niveau 2 und 3)
  • Col de Fontaret 714 m (Niveau 2 und 3).
  • Der Cirque de Navacelles (Niveau 3)

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 90 km / 800 m
  • Niveau 2 : ca. 120 km / 1700 m
  • Niveau 3: ca. 145 km / 2200 m
Tag 9 : Lodève – Sète

Heute geht es von den südlichen Ausläufern der Causses in die Ebenen des Hinterlandes des Hérault. Eine kurze letzte Etappe nach dieser Rennradwoche, um den Moment zu genießen, die Fahrräder mit Blick auf das Meer abzustellen und das erfrischende Nass voll und ganz zu genießen!

Highlights des Tages:

  • Der Salagou-See und seine ockerfarbene Erde
  • Der Étang de Thau und die schmale Landzunge zwischen Lagune und Meer
  • Die Strandpromenade und der Hafen der Stadt Sète

Distanz / positiver Höhenunterschied (kumuliert):

  • Niveau 1: ca. 95 km / 800 m
  • Niveau 2 & 3: ca. 110 km / 1100 m

Ende der Tour: Sie erreichen Sète gegen 13 Uhr. Auf Wunsch können wir für Sie eine Zusatznacht vor Ort buchen oder einen Rücktransfer nach Lyon oder Chambéry organisieren.

Die Streckenlängen und Höhenunterschiede sind ungefähre Angaben und können aufgrund örtlicher Bedingungen abweichen.

Fotos und Videos zur Tour

Möchten Sie mehr Eindrücke von dieser Tour oder dieser Region bekommen? In unserer Online-Galerie finden Sie sicher ein passendes Album...

Nach einer Tour mit uns haben Sie auch die Möglichkeit, ein eigenes Album mit Ihren Eindrücken zu erstellen. Gerne übernehmen wir die Arbeit für Sie - dafür müssen Sie uns nur Ihre Fotos zukommen lassen (am besten digital).

Verpassen Sie kein neues Album in unserer Online-Galerie mit unseren E-Mail-Benachrichtigungen! Sobald ein neues Foto- oder Video-Album veröffentlicht wird, erhalten Sie von uns eine kurze E-Mail. Um sich anzumelden, klicken Sie auf "Benachrichtigungen erhalten" in der Online-Galerie (hier klicken).

Bisher hat noch niemand diese Tour bewertet.